Solarberatung für Wohnungseigentümergemeinschaften

 

📍 Stadt Nürnberg

🕙 2023 bis 2024

🌍 220 Tonnen CO₂e (über 20 Jahre)

 

Kurzbeschreibung

Auf den Dächern großer Wohngebäude fehlt oft noch die Solaranlage. Der Grund: als Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) eine Solaranlage zu bauen und den Strom dann beispielsweise Mieter:innen zur Verfügung zu stellen ist eine komplexe und rechtlich anspruchsvolle Angelegenheit. Eine kompetente Beratung und Begleitung ist hier entscheidend und entfaltet oft große Wirkung. Gerade jetzt, wo der Druck aufgrund hoher Energiekosten steigt und sich die rechtlichen Rahmenbedingungen verbessern, ist der perfekte Zeitpunkt, um mit einem Beratungsangebot WEGs zu unterstützen und zahlreiche neue Solarprojekte in die Umsetzung zu bringen. Das dachte sich auch die Stadt Nürnberg, die wir bei diesem Projekt unterstützen.

Wirkungen

   Erneuerbare Energien
   Flächeneffizienz
   Aufklärung für Wohnungseigentümergemeinschaften
   Fortschritt auf dem Weg zur Energiewende

CO2-Berechnung

Da die Durchführung des Projekts noch aussteht können bisher nur Annäherungswerte berechnet werden. Wenn nach einer Beratung von 10 WEGs 4 Solaranlagen mit einer Größe von je 25 kW gebaut werden, können jährlich 11 Tonnen CO2 eingespart werden. Bei der vorhergesehenen Lebensdauer von 20 Jahren pro Anlage würden somit 220 Tonnen CO2 eingespart werden.

 

Letztes Update: 20. November 2023

Bleibe informiert über neue Entwicklungen

folge uns in den sozialen Netzwerken

Cookie Consent mit Real Cookie Banner